Startseite
    Amerika 2014/2015
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/sophiechristin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mittwoch, 5. November

In den letzten Wochen ist viel passiert, aber irgendwie war mir nie richtig danach es auf zu schreiben. Fangen wir am 15. Oktober an. Am Donnerstag bin ich nach der Schule mit zu einer Freundin. Sie heißt Brittany und ich hab PE mit ihr zusammen. Das lustig war als ich Stephanie, meine Gastmutter, gefragt hab, ob ich nach der Schule mit zu Brittany kam meinte sie nur, dass sie das mit John absprechen muss und beiden haben dann ja gesagt das ich gehen kann. Aber als Ashley einmal gefragt hat ob sie zu einer Freundin kann, die Stephanie und John auch beide nicht kennen, durfte sie nicht. Ich meine das war auf der einen Seite ja echt gut für mich, aber ich fand es auch total unfair Ashley gegenüber. Naja aber bei Brittany angekommen habe ich erst einmal den Schock meines Lebens bekommen. Also als wir angekommen sind bei ihr zuhause ist sie erst mal ins Badezimmer und ich hab hallten ihrem Zimmer gewartet. Aber leider kam genau in dem Moment ihr Hund in ihr Zimmer gelaufen und ich habe angefangen zu schreien, bin ganz schnell auf ihr Bett gesprungen und hab ihre Decke vor mich gehalten. Der Hund hat mich dann angebellt und Brittany ist schnell aus dem Badezimmer zu mir gekommen. Nach einer gewissen Zeit war dann auch der Schreck weg und am Ende habe ich ihren Hund sogar gestreichelt. Ihre Mutter hat uns dann irgendwann eingesammelt und wir sind ins Nagelstudio gefahren. Dort haben wir uns noch mit einer weiteren Freundin getroffen, Nikki. Dann haben wir uns alle unsere Nägel machen lassen für homecoming und anschließend hat uns Brittany's Mutter alle nach Hause gefahren. Am Freitag war erst Schule und dann hatte ich zwei Stunden zuhause und bin dann wieder in die Schule gefahren. Es war das homecoming Football Game. Wir haben mal wieder verloren. Eigentlich war alles wie immer, aber es hat einfach total Spaß gemacht. Am Samstag war dann der homecoming dance. Jeannette ist vorher vorbei gekommen und wir haben uns zusammen fertig gemacht. Es hat auch schon riesigen Spaß gemacht sich zusammen fertig zumachen, aber der Abend war einfach klasse. Wir sind gegen 16:30 Uhr los und haben Moritz, einen deutschen Austauschschüler, abgeholt und sind dann in einen Park gefahren und dort Bilder zumachen. Wenn jemand welche sehen will bitte mir schreiben. Auf jeden Fall waren wir nach etwa einer Stunde durch mit Bilder machen und sind danach in ein Restaurant gefahren. Dort haben wir dann noch einmal zwei Stunden verbracht. Selbst bis dahin war der Abend schon wunderschön. Für mich persönlich war das schöne auch nicht der Tanz sondern das Restaurant und das mit einander reden. Der Tanz war aber auch schön. Am Ende hat mich dann die Mutter von Moritz nach Hause gefahren. Am Sonntag ging es wie üblich in die Kirche und als ich dann um 12 Uhr wieder zuhause war, war ich so müde das ich vier Stunden später auch schon wieder geschlafen hab. Ich habe dann von 16 Uhr bis nachts um 2 Uhr geschlafen. Irgendwie war ich Montag trotzdem total müde, obwohl ich zehn Stunden geschlafen habe. Nach der Schule ist dann Jeannette mit zu mmid gekommen und wir haben Kuchen gebacken, weil Stephanie am nächsten Tag Geburtstag hatte. Am Dienstag war wie gesagt der Geburtstag von meiner Gastmutter. Aber wir haben nicht wirklich etwas gemacht. Also irgendwie kam es mir eher vor wie ein ganz normaler Tag, aber das habe ich auch schon an meinem eigenen Geburtstag gemerkt. Was den Rest der Woche angeht weiß ich nickt mehr genau was wir gemacht haben. Aber ich weiß das wir am Sonntag zu der alten Kirchengemeinde von meiner Familie gefahren sind. Ich habe meine eine Gastschwester noch nie so viel lachen sehen wie in der alten Kirche. Die Familie ist nämlich kurz bevor ich gekommen bin umgezogen. Somit hat sich deren Kirche geändert und auch für jedes Kind die Schule. Am Montag hab ich mich mit ein paar Leuten zum Soccer gucken getroffen. Also diid Mannschaft von unserer Schule hat gespielt. Aber wir haben ehrlich gesagt nicht wirklich auf das Spiel geachtet. Am Mittwoch habe ich mit Lauren spielt, dabei hat sie mir ihren Kopf mit voller Wucht gegen meine Lippe gehauen. Die ist dann auch erst einmal angeschwollen. Aber jetzt ist schon wieder alles gut. Ich merke gar nichts mehr davon. Aber das süße an der Sache war, dass ich meinte es ist alles gut und Lauren ist nicht Schuld, aber sie war so traurig und hat sich die Schuld gegeben, dass sie nicht mehr mit mir reden wollte. Aber für mich war klar wir haben zusammen Blödsinn gemacht und damit war das nicht nur ihre Schuld. Naja sie hat mir dann was gemalt und dann war alles wieder gut auch für sie. Donnerstag war das letzte Footballspiel also zumindest Heim. Aber irgendwie waren kaum Leute da, also schon aber nicht so viele wie die letzten Male und es war so kalt. Sonntag sind wir abends auf den Strip gefahren und das muss man auf jeden Fall gesehen haben wenn man mal in Las Vegas ist. Las Vegas ist einfach viel schöner bei Nacht, also finde ich zumindest. Ich finde diese Stadt einfach toll. Montag waren wir dann noch Minigolfen. Lauren hat immer ewig gebraucht um den Ball ins Loch zubekommen, aber dadurch war es so lustig. Am Ende haben Audrey und ich mit einem Unentschieden gewonnen. Erst hatte ich mich verrechnet und dann hatte Audrey gewonnen. Aber dann haben wir noch einmal nach gerechnet und sind darauf gekommen das wir die selbe Punktzahl haben. Gestern haben wir dann nach unserem langen Wochenende, wir hatten nämlich seit Freitag frei, endlich mal unsere Hausaufgaben gemacht. Dazu hab ich dann noch mein Zimmer verschönert. An meinem Kleiderschrank hängt jetzt ein Streifen voller Bilder, ebenfalls hab ich den Bilderrahmen über meinem Bett mit Bilder von mir gefüllt. Dann waren noch zwei Menschen zum Abendessen da. Audrey, Lauren und ich haben uns dann irgendwann bei mir ins Zimmer gesetzt. Am Anfang haben wir zwar alle unterschiedliche Sachen gemacht, aber irgendwann haben wir alle zusammen Musik gehört und mitgesungen. Ich habe dann noch irgendwann meine saubere Wäsche aus dem Trockner geholt und dann haben wir die zusammen zusammengelegt und weggeräumt. Danach hab ich noch mit Lauren zusammen Zähne geputzt und sie ins Bett gebracht. Bevor ich aber ihre Zimmertür zu machen durfte, musste ich erst einmal ihre Tür zum Badezimmer zumachen und dann nach ihren Kleiderschrank, weil es ja sonst zu gruselig ist. Und jetzt kann ich nicht schlafen. Es ist inzwischen 1:30 Uhr, dass bedeutet das ich in 3 Stunden und etwas mehr wieder aufstehen darf. Naja wenigstens haben wir nur drei Tage Schule und dann wieder ein langes Wochenende (vier Tage). Aber ich habe beim schreiben gemerkt wie oft ich mich inzwischen in der Rechtschreibung keine Ahnung habe. Also Entschuldigung für die Rechtschreibfehler.
5.11.14 10:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung